Kalender

<<  Jun 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Wort um Sonntag

 

 

Sie waren fassungslos vor Staunen …

 

… Parther, Meder und Elamiter, Bewohner von Mesopotamien, Judäa und Kappadokien,  von Pontus und der Provinz Asien, von Phrygien und Pamphylien,
von Ägypten und dem Gebiet Libyens nach Kyrene hin, auch die Römer, die sich hier aufhalten, 
Juden und Proselyten, Kreter und Araber –
wir hören sie in unseren Sprachen Gottes große Taten verkünden
 
Und vom Pfingstgeist wurden erfasst, Schwestern und Brüder aus Wingerode und Beuren. Mitchristen aus Breitenbach und Breitenholz, Kleine und Große aus Birkungen und Kallmerode, auch die von Leinefelde, katholische und evangelische Christen, Fromme und die noch fern sind von uns…

 

Ein gesegnetes Pfingstfest wünscht das Pastoralteam mit Pfarrer Gregor Arndt 

 

Hausandacht

 

VORBEREITUNG
 
Suchen Sie sich einen Ort in der Wohnung, der Ihnen gut für das Gebet scheint. Das kann (gerade zu mehreren) ein Tisch sein oder ein Sessel... Vielleicht können Sie ein Kreuz auf den Tisch legen und die Osterkerze dazu stellen. Auch die aufgeschlagene Bibel und ein kleiner Blumenstrauß oder eine Topfpflanze machen Ihren Tisch zum Altar. Wenn Sie gern singen, suchen Sie sich Ihre Lieblingslieder aus dem Gotteslob heraus und fügen sie ein, wo Sie es für gut halten. 
Zum Fest Pfingstenpassen gut: GL 344, 346-351 und 768 bis 774( Anhang Bistum Erfurt) 
Alle Gebete sind in der Wir-Form formuliert. Wenn Sie allein sind, ändern Sie entweder in „ich“ oder machen Sie sich bewusst, dass Sie –obwohl jede für sich –mit vielen anderen gemeinsam Gottesdienst feiern.
 
DIE OSTERKERZE ANZÜNDEN
 
Wir entzünden die Osterkerze. Sie erinnert uns daran: Christus ist auferstanden. Er ist in den Himmel aufgefahren und sitzt zur Rechten seines Vaters, wie wir im Glaubensbekenntnis bekennen. Heute, am 50. Tag seit Ostern feiern  wir,dass er uns den Beistand, den Heiligen Geist sendet, der uns mit ihm und untereinander verbindet, uns stärkt und antreibt. Wir feiern immer noch zu Hause Gottesdienst und sind verbunden mit allen, die heute in die Kirche gehen. Wir schließen uns ihrem Gebet und ihrer Gemeinschaft an, auch wenn es für uns gute Gründe gibt zu Hause zu bleiben. Wir sind hier aus ganzem Herzen, um Jesus Christus zu begegnen, seinen Geist zu empfangen und wir beginnen: 
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. 
Nun können Sie eines der Lieder singen, die oben aufgeführt sind.
 
EINFÜHRUNG UND GEBET
 
Pfingsten. Man sagt leicht schmunzelnd: da sind die Geschenke am geringsten. Aber stimmt das tatsächlich? Der Heilige Geist, der uns in Taufe und Firmung geschenkt ist, macht unseren Glauben erst möglich! Wir dürfen nachsinnen, wie wir in diesen Tagen unsere Taufgnade erspüren und wohin sie uns treibt. Wir dürfen nachdenken, wofür wir die Gaben des Heiligen Geistes gerade ganz besonders brauchen. In einer kurzen Stille stellen wir uns vor Gott und bitten um seine Nähe. 
Allmächtiger, ewiger Gott, durch das Geheimnis des heutigen Tages heiligst du deine Kirche in allen Völkern und Nationen. Erfülle die ganze Welt mit der Gabe des Heiligen Geistes, und was deine Liebe am Anfang der Kirche gewirkt hat, das wirke sie auch heute in den Herzen aller, die an dich glauben möchten. Darum bitten wir dich durch Jesus Christus, unsere n Herrn. Amen. 
Oder: 
Komm herab, o Heilger Geist, der die finstre Nacht zerreißt, strahle Licht in diese Welt. 
Komm, der alle Armen liebt, komm, der gute Gaben gibt, komm, der jedes Herz erhellt. 
Höchster Tröster in der Zeit, Gast, der Herz und Sinn erfreut, köstlich Labsal in der Not, 
in der Unrast schenkst du Ruh, hauchst in Hitze Kühlung zu, spendest Trost in Leid und Tod.
Komm, o du glückselig Licht, fülle Herz und Angesicht, dring bis auf der Seele Grund. 
Ohne dein lebendig Wehn kann im Menschen nichts bestehn, kann nichts heil sein noch gesund.
Was befleckt ist, wasche rein, Dürrem gieße Leben ein, heile du, wo Krankheit quält.
Wärme du, was kalt und hart, löse, was in sich erstarrt, lenke, was den Weg verfehlt.
Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit.
Lass es in der Zeit bestehn, deines Heils Vollendung sehn und der Freuden Ewigkeit. Amen
 
DAS EVANGELIUM LESEN
Johannesevangelium Kapitel 20, Verse 19-23
 
GEDANKEN ZUM EVANGELIUM
 
Im Johannesevangelium findet das, was wir in fünfzig Tagen gefeiert haben, alles an einem Tag statt, genauer am Abend des Ostertages. Jesus begegnet seinen Jüngern, begegnet als der Auferstandene ihrer Furcht, spricht ihnen den Frieden zu, sendet sie aus und schenkt ihnen den Heiligen Geist, der sie ermächtigt, Sünden zu erlassen. Die Reaktion der Jünger: Sie freuten sich, als sie ihn sahen. Wie sie das Geschehen verarbeitet haben, lesen wir in der Apostelgeschichte. Die Frucht der Geistsendung ist der Beginn der Kirche und der Geist wirkt bis heute durch alle Höhen und Tiefen hindurch in ihr. Als Teil der Kirche dürfen wir heute Geistträger und Geistträgerinnen in die Welt hinein sein. Dazu braucht es die Haltung des Empfangens und die Haltung des Gebens, beide in der Freude der ersten Jünger, die zu Geisterfüllten wurden. Nehmen wir uns jetzt ein wenig Zeit, auf Empfang zu sein und denken wir nach, wer unseren Dienst des Geistgebens heute und in der kommenden Zeitbesonders braucht. 
 
VATER UNSER
 
Vater unser im Himmel…
 
ABSCHLUSS UND SEGEN
Herr, unser Gott,du hast deine Kirche mit himmlischen Gaben beschenkt. 
Erhalte ihr deine Gnade, damit die Kraft aus der Höhe, der Heilige Geist, in ihr weiter wirkt und die geistliche Speise sie nährt bis zur Vollendung. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. 
Der allmächtige Gott gebe uns seinen Geist, der wie Feuer ist und Sturm, wie Worte, die alle verstehen.  Der gütige Gott gebe uns seinen Geist,der zusammenführt und neu werden lässt.  Der treue Gott gebe uns seinen Geist, uns und allen Menschen, damit wir ihm ähnlich werden. 
Amen.
 
Zu Pfingsten sammelt das Hilfswerk Renovabis Spenden für Menschen und Projekte in Osteuropa. Das Thema lautet in diesem Jahr „Selig, die Frieden stiften“. Sich durch Gebet und Spende an dieser Aktion zu beteiligen ist auch eine Form, dem Wirken des Geistes Gottes Raum zu geben. In den Kirchen liegen Spendentüten aus, hier ist außerdem die Kontoverbindung des Hilfswerkes 
RENOVABISIBAN: DE24 7509 0300 0002 2117 77 
BIC: GENODEF1M05 LIGA Bank eG
Kennwort: Pfingstaktion 20

 

Video - Andacht

Hier gibt es wieder eine Andacht von unserer Gemeindereferentin Sr. Dorothea Brylak!
Zum Thema  Pfingsten

 

Video für Kinder

 

Ein Youtube - Video für Kinder von unserer Gemeindereferentin Angela Schöneberg gibt es hier:
 
 

 

Mit Freude beginnen wir in unseren Kirchen wieder Gottesdienste zu feiern. Da die Anzahl der Gottesdienstteilnehmer begrenzt ist, gilt eine neue Gottesdienstordnung mit erweiterter Anzahl von Heiligen Messen und Wort-Gottes—Feiern. Die Sonntagabendmesse in der Bonifatiuskirche wird bis auf weiters nicht gefeiert; hinzukommen verschiedene Lifestreamgottesdienste, auf die besonders hingewiesen wird. Folgende Platzmoglichkeiten in unseren Kirchen: Birkungen: 85 Plätze; Leinefelde je 70 Plätze; Beuren und Wingerode: 60 Plätze; Kallmerode: 50 Plätze; Breitenholz: 30 Plätze; Breitenbach: mindestens 30 Plätze.
 
Aufgrund der Nachforschung von Infektionsverläufen ist die Teilnahme am Gottesdienst an den Eintrag in die ausgelegten Listen gebunden, die eine Woche vor Gottesdienstbeginn in den Kirchen der Dörfer ausliegen. Für die Werktagsgottesdienste — auBer an Feiertagen wie Fronleichnam — ist keine Anmeldung nötig, da bei den neuen Platzmöglichkeiten die Sitze ausreichen. Der Eintrag in die Liste erfolgt dann unmittelbar vor dem Gottesdienst. Bringen Sie bitte einen eigenen Stift mit. Die Anmeldung für die Sonntags- und Feiertagsgottesdienste in Leinefelde geschieht über telefonische Anmeldung zu den Pfarrbürozeiten oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Gottesdienstordnung aller Kirchorte
Bitte beachten Sie ....
 
  • Um so vielen wie moglich den Gottesdienstbesuch zu ermoglichen, sollte man sich nur einmal pro Woche für einen Gottesdienst eintragen. Wer krank ist oder zu einer Risikogruppe gehoit, bitte auf den Gottesdienstbesuch verzichten. Der Gottesdienstbesuch gilt nur auf eigene Gefahr.
  • Bitte nur den Haupteingang benutzen. Desinfektion beim Betreten der Kirche.
  • Wichtig sind die Beachtung der Abstandsregel (1,5m) beim Betreten und Verlassen der Kirche, einschlieBlich des Kommuniongangs.
  • Es sind nur die gekennzeichneten Sitzplatze zu benutzen. Familien können zusammensitzen.
  • Keine Mundkommunion und kein Handeschiitteln zum FriedensgruB
  • Kollekte am Ausgang
  • Bitte eigenes Gesangbuch mitbringen
 
Halten Sie sich bitte an die CORONA-Regeln, damit wir bald wieder alle zusammen in gewohnter Weise Gottesdienst feiern konnen.
KIRCHENVORSTAND
 
Am 23. Juni tagt der Kirchenvorstand im Johanneshaus Leinefelde. Zentrale Themen sind der Sanierungsabschluss am Kindergarten “St.Bonifatius“ Leinefelde, Sanierung der Toreinfahrt des Kindergartens in Wingerode, der Verkauf des ehemaligen Gemeinde- und Schwesternhauses in Beuren, der Kauf von Schwesternhaus und Gelande für den Neubau eines Kindergartens in Breitenholz, Verbesserungen an der Akustikanlage in der Kirche in Beuren, die Weiterführung des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Pfarrei Leinefelde, Ausbau des Kellers im Johanneshaus zum Jugendraum.

FASSADENBILD AM KINDERGARTEN ST. BONIFATIUS
 
Die Projektkünstler Nils Bräutigam und Gudrun Marth aus Worbis haben das Wandbild mit dem heiligen Bonifatius an der Fassade des Kindergartens gestaltet. Mit finanzieller Hilfe des Bonifatiuswerks und einzelner Handwerksfirmen konnte das Projekt verwirklicht werden. Am Freitag, dem 5. Juni, dem Patronatstag des heiligen Bonifatius wird um 9.00 Uhr in der Bonifatiuskirche des heiligen Missionars gedacht und im Anschluss daran mit den Kindern des Kindergartens das Großbild gesegnet.

ERSTKOMMUNION
 
13. September: Beuren, Breitenholz, Kallmerode
27. September: Birkungen, Breitenbach, Leinefelde, Wingerode
 
Auf dem Weg zur Erstkommunion sind die Kinder von Birkungen eingeladen, an den Schülergottesdiensten am Dienstag teilzunehmen. Die Erstkommunionkinder, die von Kaplan Weckner und Schwester Dorothea begleite werden treffen sich zu monatlichen WEG - Gottesdiensten. Die Erstkommunionkinder von Leinefelde und Kallmerode sind ab 7. Juni zum Familiengottesdienst um 10.45 Uhr in die Bonifatiuskirche eingeladen. Die Gottesdienste werden begleitet durch den Podcast mit biblischen Figuren von Frau Schöneberg.

RKW 2020
 
Die Religiosen Kinderwochen finden auch in diesen Sommerferien statt. Thematisch und organisatorisch werden sie nicht in großen Gruppen durchgeführt werden, sondern in Kleingruppen mit kreativen Angeboten von statten gehen. Aufgrund des erweiterten Raum- und Personalbedarfs wird im kommenden Pfarrbrief über den Anmeldemodus informiert. Für die Begleitung der Kinder werden Erwachsene und Jugendliche gesucht, die mit Lust und Kompetenz eine RKW begleiten. Bitte im Pfarrbtiro oder per E-Mail melden.

STADTFEST Leinefelde
 
Am Dreifaltigkeitstag, dem Sonntag nach Pfingsten wird traditionsgemäß das Stadtfest von Leinefelde mit einem Gottesdienst an der Obereichsfeldhalle gefeiert. In diesem Jahr fällt das Stadtfest aus. In einer besonderen Festmesse am 7. Juni um 10.45 Uhr — bei entsprechendem Wetter und Absprache mit dem Ordnungsamt — soll der Gottesdienst im Freien stattfinden.
TAUFEN
 
Tauftermin sind die Sonntagnachmittage in allen Kirchorten. Taufen innerhalb einer Heiligen Messe sind derzeit nicht möglich. Die Anzahl der Beteiligten ist entsprechend der Größe der Kirche beschränkt. Die Teilnehmer müssen auf einer Liste durch die Tauffamilie eingetragen werden. Aufgrund der Ansteckungsgefahr werden keine Taufen mit mehreren Kindern gefeiert. Die Anmeldung der Taufe geschieht über das Pfarrbüro.

GRUPPEN GREMIEN GEMEINSCHAFTEN
 
Zum Leben unserer Pfarrei gehört die Vielfalt von Gruppen zwischen Chören, Seniorenfrühstück und Treffs in verschiedenen Generationen. Das Pfarrbüro erstellt derzeit ein Hygienekonzept fur die Gemeindehäuser. Gruppen, die sich wieder in den Räumen der verschiedenen Kirchorte treffen wollen, werden gebeten, mit den pastoralen Mitarbeiter Kontakt aufzunehmen.

MESSINTENTIONEN
 
Aufgrund der unberechenbaren Pandemieentwicklung können Messintentionen nur bis zum 31. August 2020 bestellt werden. Eine bestellte Messintention reserviert dabei nicht Plätze im entsprechenden Gottesdienst.
Die Intentionen auf einen Sonntagsgottesdienst werden in der Heiligen Messe vollzogen, aber namentlich in den Fürbitten sowohl in der Messe als auch in der Wort-Gottes-Feier benannt.

SENIORENKONTAKTE - KRANKENKOMMUNION - KRANKENSALBUNG - STERBEFÄLLE
 
Kranken- und Geburtstagsbesuche, Gottesdienste in den Seniorenheimen finden derzeit nicht statt. Die Sterbesakramente mit Krankensalbung sind jederzeit in der Wohnung und in den Seniorenheimen moglich. Trauertelefon: 0151/59416621 oder Pfarrbüro.
Mit der Möglichkeit zur Feier von Heiligen Messen kann auch wieder ein Requiem für die Verstorbenen gehalten werden. Es gelten die derzeitigen Einschränkungen (Liste erstellen, Abstandsregel, keine Prozesslon). Der Verabschiedungsritus wird direkt am Grab vollzogen. Auf das Sterbegebet wird derzeit verzichtet.